Forsthaus Hohenroth

Begegnungen in und mit einem der grössten Waldgebiete Deutschlands

Mittelpunkt des Waldland-Geschehens ist die ehemalige Försterei Hohenroth mit dem Informationszentrum für Wald, Forstwirtschaft, Naturschutz und Waldbegegnung. Idyllisch am Rothaarsteig liegend und am Schnittpunkt zweier mittelalterlichen Handelsstraßen, der Kohlen- und der Eisenstraße, ist das Forsthaus Hohenroth ein Anlaufpunkt vieler Wanderer. Zum ersten Mal erwähnt wurde das alte Forsthaus übrigens im Jahr 1854 und hat einiges zu bieten.

Das Wildgehege mit regensicheren und barrierefreien Bobachtungspunkten mit hervorragendem Ausblick ermöglicht spannende Einblicke in das Wild- und Waldleben.

Entlang des Kyrillpfads bekommt man eine neue Ansicht der Natur. Denn nach dem verheerenden Sturm Kyrill im Jahr 2007 wurde dort nicht mehr in die Natur eingegriffen, und man kann sehen, wie sie sich unabhängig vom Menschen entwickelt. Verborgen im Wald, gibt es außerdem noch einen geheimnisvollen Seelenpfad. In unmittelbarer Nähe des Forsthauses markiert ein etwa acht Tonnen schwerer Stein, ein Findling, den Mittelpunkt des Kreises Siegen-Wittgenstein.

Geführte Wanderungen, Exkursionen, Seminare, Kutschfahrten und Radtouren starten vom Forsthaus Hohenroth und erkunden die umliegenden Wälder und Wiesen. Außerdem bietet der Verein Waldland Hohenroth Information, Tagungsmöglichkeiten und bodenständige Küche von heimische Bauernhöfe oder Gastronomiebetriebe.

Kontakt & Ansprechpartner:

Waldinformationszentrum im Forsthaus Hohenroth
Forsthaus Hohenroth
57250 Netphen
Telefon (0 27 33) 12 85 29
E-Mail info@waldland-hohenroth.de

www.waldland-hohenroth.de

 

Café Waldland um Forsthaus Hohenroth
Forsthaus Hohenroth
57250 Netphen
Telefon (0 27 37) 2 18 57 45
E-Mail sting-cafewaldland@t-online.de

www.cafe-waldland.de

Anfahrt: