Adel im 21. Jahrhundert

Frontalansicht des fürstlichen Schloss Berleburgs..

Eine neue Faszination

Ihre Radtour startet am Bahnhof in Bad Berleburg. Die erste Etappe führt Sie hinauf in die Altstadt mit dem repräsentativen Schloss. Hier leben seit 750 Jahren die Fürsten zu Sayn-Wittgenstein.

Hinter dem Schlosspark geht es durch den Berlebach hinunter, dann nach links, entlang an der Odebornklinik und dem Rothaarbad. Über den Radweg am Stöppel erreichen Sie den Anschluss an den Ederradweg. Hier führt die Tour weiter nach Berghausen; am Bahnhof vorbei gelangen Sie zur Truftemündung.

Dem Bachlauf folgen Sie mehrere Kilometer durch die Wälder. Zunächst führt Sie der Weg sanft, zum Ende allerdings auf kurzer Strecke steil den Berg hinauf. Die Anstrengung soll sich lohnen, denn oben angekommen, sehen Sie mitten in der Natur das „Goldene Ei“ als eines der Schwergewichte auf dem WaldSkulpturenWeg. Hier sollten Sie sich die Zeit für die Besichtigung des auffälligen Kunstwerks nehmen. Dann geht es wieder hinunter in die Altstadt und zum Bahnhof.

Routenverlauf:

Startpunkt: Bhf. Bad Berleburg

Zwischenstopp: Altstadt mit Schloss Berleburg

Zwischenstopp: Skulptur „Goldenes Ei“

Zielpunkt: Bhf. Bad Berleburg

An- und Abreise:

Anreise: Bhf. Bad Berleburg

Abreise: Bhf. Bad Berleburg

Gastronomie am Wegesrand:

Landgasthof "Jagdstuben Grünewald"

Landgasthof "Jagdstuben Grünewald"

Café-Restaurant Hof Mühlbach

Café-Restaurant Hof Mühlbach
Weitere Gastronomie an der Strecke:

Bad Berleburg: Alter Bahnhof, Bahnhofstraße 1, Telefon  02751 44 52 400

Schloss-Schänke, Goetheplatz 8, Telefon 02751 92 00 20

Pension Hof Klingelbach, Am Sengelsberg 20, Telefon  02751 73 58

Raumland: Restaurant Pizzeria Kunze, Wittgensteiner Straße 8, Telefon 02751 8 09 99 83