Ederradweg

Mitreißende Wirkung

Hohe Wellen schlägt stets eine Tour entlang der Eder. Von dem anfänglichen Geplätscher an der Quelle am Ederkopf entfaltet der Fluss zunehmend eine mitreißende Wirkung auf seinem 186 Kilometer langen Weg durch die idyllische Mittelgebirgslandschaft des Rothaargebirges bis zur Mündung in die Fulda.

Sehenswerte Städte wie Bad Berleburg mit seiner historischen Altstadt und dem Schloss und idyllische Dörfer liegen links und rechts am Ufer der Eder. Der erste Streckenabschnitt durch das Wittgensteiner Land ist bestens geeignet für Familien und Senioren und bei einem durchschnittlichen Tempo von 16 km/h in etwa drei Stunden zu meistern – Abstecher exklusive.

Auf ausgesuchten Touren können Sie vom Standort Bad Berleburg aus - schick in drei Schleifen - an mehreren Tagen die Region entdecken. Unter dem Titel „Hoch-Zeiten“ gibt es drei Tourentipps: „Fluss – Felsen – Aussichten“, „Adel im 21. Jahrhundert“ und „Starke Landschaft – starke Tiere“.

An der Ederquelle gibt es direkten Anschluss an den Lahntalradweg (245 km von der Lahnquelle bei Netphen bis Lahnstein am Rhein) - ebenfalls ein Klassiker unter den vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) ausgezeichneten Radfernwegen.

Tourentipps: Hoch-Zeiten rechts und links des Ederradweges

Fluss – Felsen – Aussichten

Fluss – Felsen – Aussichten

Adel im 21. Jahrhundert

Adel im 21. Jahrhundert

Starke Landschaft – Starke Tiere

Starke Landschaft – Starke Tiere