Schloss Berleburg

Zeitreise durch die fürstlichen Gemächer

Als Familien-Stammsitz ist Schloss Berleburg einer von wenigen Adelssitzen in Deutschland, der seit 750 Jahren von derselben Familie bewohnt wird. Gerade dieses „Belebt-Sein“ schafft die Atmosphäre, die das Schloss so besonders macht und zu einem Besuch einlädt. Ein geführter Rundgang gibt u.a. Einblick in die Festsäle, die Große Halle, die Kapelle und einige der privaten Gemächer der Familie zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg.

Die Zeitreise führt Sie vom im Jahr 1733 vollendeten Corps de Logis weiter in die gesellschaftlichen Räume bis in den ältesten Teil des Schlosses. Dort können Sie die lange Familiengeschichte des Fürstenhauses kennenlernen und die Verbundenheit mit der Region und das Engagement für Land und Leute spüren. Auch ein Wiederkommen lohnt sich – denn es gibt immer etwas Neues zu sehen.

Das Ambiente des Schlosses bietet auch einen stilvollen Rahmen für Konzerte der Berleburger Kulturgemeinde. Eindrucksvoll gestaltet sich die Advents- und Weihnachtszeit, insbesondere die Weihnachtsbaum-Tour durch das Schloss.

Eine exklusive Zeitreise in das barocke Schloss bietet Gräfin Marie Esther Polyxena von Wurmbrand-Stuppach alias Gabriele Rahrbach immer am ersten Sonntag im Monat auf Anmeldung. Anschließend bietet sich eine Einkehr in die „Schloss-Schänke“ an. Das Trauzimmer in der Orangerie bildet einen feierlichen Rahmen für Hochzeiten.

Gönnen Sie sich auch einen Bummel durch den Schlosspark - ein perfekter Ort zum Verweilen. Unter den Jahrhunderte alten Bäumen lässt es sich ins Grüne hinein träumen. Für kleine Besucher bietet das Füttern der Enten auf den Teichen großes Vergnügen.

Kontakt und weitere Informationen:

Schloss der Fürsten zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg
Goetheplatz 8
57319 Bad Berleburg
Telefon (0 27 51) 93 60 10
Telefax (0 27 51) 34 90

www.wittgenstein-berleburg.net

Anfahrt: